Küchenherde Gastro Hacks für dein nächstes Level

Küchenherde Gastro Hacks für dein nächstes Level

25. September 2019 | Warum die Liebe zur Gastro noch größer werden wird

| Warum die Liebe zur Gastro noch größer werden wird

Warum lieben wir das Gastgewerbe? Sind wir denn eigentlich verrückt?
16 Stunden Schichten, Teildienst, geringes Gehalt, verrückte Choleriker, ätzende Gäste, echte schwere körperliche Arbeit und viele Dinge die eigentlich gegen diesen Bund der Liebe sprechen. Das sind nur einige wenige negative Aspekte der Branche, die tatsächlich nicht von der Hand zu weisen sind. Aber wenn wir uns vorstellen, dass die positiven Aspekte die negativen aushebeln, dann muss schon ganz schön viel FÜR diese Branche sprechen. Es bleibt sogar noch so viel auf der Haben Seite, dass wir Herzblut für unsere Branche empfinden und für das brennen was wir tun. Und jetzt stell dir mal vor wir würden die negativen Aspekte angehen und aus der Welt schaffen?

| Im Einsatz mit den Guerilla Chefs

Heute bin ich zu Besuch bei den Guerilla Chefs. Nein ich bin nicht zu Besuch… Ich bin mit den Guerilla Chefs im Einsatz. Verrückte Sache. Ursprünglich war geplant, dass ich die Member der Guerilla Chefs interviewe. Ich wollte Fragen zur Zukunft der Gastronomie, Entwicklung und Herausforderungen, gerade aus Sicht der jüngeren Generation, abfragen. Geplant waren Fragen zu Wünschen und Bedürfnissen. Nun ja, der Plan ist nicht aufgegangen. Wir hatten gut zu tun und deswegen musste das Mikrofon weichen. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben. Ich versuche in kürze noch einmal mein Glück.
Das hat mich aber nicht davon abgehalten trotzdem eine Podcastfolge aufzunehmen. Ich spreche darüber, warum ich an eine positive Entwicklung in der Gastronomie glaube. Warum ich denke, dass wir auf einem guten Weg sind und warum dieser Abend mich motiviert hat und in meinem tun bestärkt.

| Die drei Säulen für effizientes wirtschaften

Ich schaue mir regelmäßig die Hörerzahlen an und das tue ich seit Januar. In manchen Momenten werde ich sogar ehrfürchtig vor so vielen Zuhörern. Aber ich bin stolz, in jeder Woche aufs Neue. Und ich möchte mich bei jedem einzelnen von euch bedanken, denn ihr nehmt euch eure Zeit, um zu hören was ich zu sagen habe. Und Zeit ist nicht nur Zeit. Zeit ist unser wichtigstes Gut und wird in Zeiten der Medialen Überschwemmung immer wertvoller. Daher bedanke ich mich bei dir dafür das du dir die Zeit nimmst. Aber heute geht es nicht um meinen Dank, sondern darum wie du trotz Fachkräftemangel, wachsenden staatlichen Anforderungen und vielem mehr, trotzdem konkurrenzfähig bleibst. Viel Spaß bei dieser Folge.

| Die optimale Online-Visitenkarte für deine Gastronomie

Heute spreche ich mit Tom Gleitsmann über einen optimalen Außenauftritt im Internet. Für viele Gastonomen ist das Thema Web-Auftritt ein notwendiges Übel. Oft spürt man schon beim ersten Blick... "die Homepage ist aber Oldschool". Im schlimmsten Fall wird mit der Online-Präsenz etwas Falsches kommuniziert und erzeugt beim Gast und beim potenziellen Mitarbeiter die falsche Message. Im weniger schlimmen Fall ist die Online-Präsenz NUR NICHT zielgerichtet und es kommt kein Ergebnis dabei heraus. Tom kennt die Branche und weiß wie die optimale Online-Präsenz zielgerichtet aussehen muss. Er kennt die Tools und die Emotionen, die transportiert werden müssen. Die optimale Online-Visitenkarte für deine Gastronomie.

Wenn du direkt etwas für deinen Auftritt nach außen tun und verändern möchtest, hast du die Möglichkeit Toms kostenloses E-Book herunter zu laden. Den Link findest du in den Shownotes.

Du brauchst Tipps und Tricks für eine moderner und pfiffige Stellenanzeige? Lade dir das kostenlose Hörbuch „Die perfekte Stellenanzeige herunter“. Den Link findest du ebenfalls in den Shownotes.

Sichere dir ein Geschenk in Höhe von 150 €. Tom und ich laden dich in unsere Facebook-Gruppe ein. Wenn du am 16.09.2019 bis 16.00 Uhr unserer Facebook-Gruppe beigetreten bist, bekommst du zwei Gratis-Produkte mit garantiertem Mehrwert geschenkt. Der Link befindet sich in den Shownotes.

| Gutes Recruiting im Gastgewerbe

JUBILÄUM: 30 FOLGEN Markus aufs Ohr zum Nulltarif. Ist das der Hammer? Wenn ich mir überlege, dass so viele Tausend Menschen schon meine liebliche Stimme gehört haben, verrückt. Hätte mir das jemand vor einem Jahr erzählt, ich hätte ihm vermutlich den Vogel gezeigt. Aber, ich glaube fest an diesen Podcast und an den Inhaltlichen Mehrwert für dich.
Früher hieß es Mitarbeiterauswahl und heute heißt es Mitarbeitermarketing. Es hat sich viel verändert. Haben wir uns ausreichend mitverändert? Haben wir uns an die veränderte Situation angepasst? In dieser Folge spreche ich über den gesamten Recruiting-Prozess vom anfänglichen Mitarbeiterbedarf bis zur tatsächlichen Einstellung und dem ersten Arbeitstag. Ich verrate dir sogar nachher noch ein Geheimnis was du tun solltest, wenn einer deiner Mitarbeiter kündigt. Der Prozess ist in viele Schritte unterteilt, der Prozess ist lang und komplex. In jedem Prozess-Schritt besteht bei Fehlern die Chance, das potenzielle Kandidaten auf der Strecke bleiben. Das gilt es zu vermeiden. In dieser Folge gebe ich dir einige Tipps mit an die Hand was du tun kannst und vielleicht besser lassen solltest.

| Interview mit Björn Freitag, TV- und Sternekoch

Heute wird es Prominent im Küchenherde Podcast. Heute ist Björn Freitag bei mir zu Gast. Björn ist ein Star und TV-Koch bekannt aus mehreren TV-Formaten wie Küchenschlacht oder der Vorkoster, er ist Mannschaftskoch beim FC Schalke, Björn ist Sternekoch und betreibt das Restaurant „Goldener Anker“ in zweiter Generation in Dorsten. Björn war damals der jüngste Küchenchef eines Sterne-Restaurants. Björn bietet außerdem sensationelle Kochkurse mit fantastischem Essen, leckerem Wein und einem großartigen Ambiente an. In dieser Folge unterhalten wir uns darüber wie sich das Thema Nachhaltigkeit in Bezug auf Lebensmittel in Zukunft entwickeln kann und was das für Auswirkungen auf die Gastronomie haben kann. Wie schafft der Gastronom den Spagat zwischen nachhaltig Arbeiten und wirtschaftlich bleiben.

| Online-Marketing Hacks für den Gastronomen

Zurück aus der Sommerpause spreche ich in dieser Folge mit Dennis Burkhardt über Online-Marketing und wie wichtig dieses Thema für jeden Gastronomen ist. Online-Marketing ist eine Waffe zur Umsatzgenerierung. Man muss nur lernen mit dieser Waffe umzugehen. In dieser Folge sprechen wir über einige wichtige Marketing-Maßnahmen, die jeder Gastronom in seiner Gastronomie umsetzen kann.

| Wir haben noch Chancen

Ich möchte euch in dieser Folge gerne in die Küchenherde-Sommerpause verabschieden. Aber ich möchte euch nicht nur verabschieden. Ich möchte euch einen Gedanken mit auf den Weg geben. Ein Gedanke, woran ich schon seit einigen Monaten denke, aber noch nie mit euch geteilt habe. Ich finde, das könnte eine Chance für uns in der Gastro sein. Ebenso möchte ich euch gerne ein wenig davon erzählen, woran ich in der Sommerpause arbeiten werde. Ich habe viele Pläne und räume einmal richtig in der Küchenherde und mit der Küchenherde auf. Die nächste Podcastfolge geht dann am 07. August an den Start. Ich wünsche euch eine gute Zeit.

| 100% Potential aus dem Bewerbermarkt

Heute geht es darum, dass wir aufgrund der Situation darauf angewiesen sind 100% Potential vom Bewerbermarkt in Anspruch zu nehmen. Ich meine damit, dass wir niemanden ausschließen und jeden berücksichtigen. Ein beliebtes Beispiel sind junge Mütter, alleinerziehend und in einer Führungsposition. Im ersten Moment gibt es bestimmt viele Gastronomen, die sich das nicht so richtig vorstellen können. Das ging mir vor einigen Jahren ähnlich. Aber heute bin ich der Meinung: Es gibt nichts was uns in der Gastro Geileres passieren könnte. Und warum, das erzähle ich dir in dieser Folge.

| Wie viel kostet Fluktuation pro Mitarbeiter | Folge 2

Heute geht es um die indirekten Fluktuationskosten. Nachdem wir gemeinsam in der letzten Woche die direkten Kosten für Fluktuation berechnet haben, kümmern wir uns heute um den Kostenblock, der nicht zu unterschätzen ist. Mach es dir gemütlich und lass uns gemeinsam rechnen. In Zukunft wird es schon noch teuer genug, also lass uns versuchen ein paar Kosten einzusparen.